SAFE4I 2017-2021: Sicherer Automatischer Software-Entwurf für Industrieanlagen

Gefördert durch BMBF
Projektpartner: u.a. Infineon Technologies AG, Bosch Sensortec GmbH, Robert Bosch GmbH, Itemis AG, FZI Forschungszentrum Informatik
Ansprechpartner: Prof. Dr. Wolfgang Ecker, Infineon Technologies AG

               

Die industrielle Fertigung wird durch Industrie 4.0 und das Internet der Dinge durchgängig digitalisiert. Insbesondere KMUs produzieren in diesem Umfeld kundenspezifische Automatisierungslösungen für Industrie-4.0-Anwendungen mit einem vor allem in der Software-Entwicklung permanent wachsenden Aufwand, unter immer höherem Zeitdruck. Zusätzlich erfordern industrielle Standards zur funktionalen Sicherheit (Safety) neben der Gewährleistung der Safety der Automatisierungslösung als Ganzes, auch die Gewährleistung der Safety von Komponenten und Teilsystemen. Aufgrund der individuellen kundenspezifischen Lösungen greift ein Safety-Konzept von der Stange hier nicht. Die notwendige Gewährleistung kann mit heute verfügbaren Methoden nicht wirtschaftlich umgesetzt werden – zur Gewährleistung der Safety verdoppelt sich der Aufwand. SAFE4I wird die Entwicklung funktional sicherer Software deutlich beschleunigen. Dabei werden alle Teile der Software betrachtet, die nötig sind, um kundenspezifische Automatisierungslösungen für Industrie-4.0-Anwendungen zu realisieren.