VW-Softwareentwicklung: Prüfung der Schnittstellen mit dem MES Model Examiner®

Berlin, 18.03.2014 - Der MES Model Examiner, eine Softwarelösung für die Prüfung von Softwaremodellen, hat seinen Funktionsumfang deutlich erweitert. Ab sofort wird neben der Prüfung von TargetLink®, ASCET® und Simulink®-Modellen auch der Check von Excel-Dokumenten mit Anforderungen und Schnittstellendefinitionen unterstützt. Die Softwareentwicklung von Volkswagen gehört zu den ersten Anwendern der Erweiterung.

Das Softwaretool MES Model Examiner® des Berliner Spezialisten für die modellbasierte Entwicklung Model Engineers Solutions (MES) wurde in den letzten Jahren konsequent ausgebaut und funktional erweitert. Ging es zunächst um eine rein formale Prüfung auf Einhaltung der einschlägigen Richtlinien wie ISO 26262 und MISRA, rückt jetzt die ganzheitliche Prüfung des gesamten Softwaremodells in den Fokus. Dazu gehören beispielsweise auch die Definitionen der Schnittstellen, die häufig in Excel dokumentiert werden und für die Zusammenarbeit mit den Zulieferern von hoher Bedeutung sind.

Die Entwicklung neuer Softwarekomponenten im Bereich Automotive wird immer arbeitsteiliger und umfasst neben dem OEM verschiedenste interne und externe Zulieferer. Dadurch rückt die Qualität der Schnittstellen  in den Fokus der Qualitätssicherung. Bei Volkswagen wurde dafür ein Projekt zur Qualitätssicherung von SW-Schnittstellen aufgesetzt. „Wir benutzen die Tools und das Know-how der MES, um die Integration von Softwarekomponenten in der Softwareentwicklung zu verbessern“ so Bernd Kunkel, Leiter Entwicklung Gateway und Datenfestlegung. „Es ist ein großer Effizienzgewinn für uns, wenn wir die Konsistenz unserer Spezifikationen schnell überprüfen können.“ Für die Zukunft ist geplant, das Verfahren zur Konsistenzprüfung in weiteren Abteilungen einzusetzen, um die Qualität der Schnittstellen noch früher abzusichern.

Über die MES GmbH: Läuft die Software, fährt das Auto

Die Model Engineering Solutions GmbH (MES) ist spezialisiert auf die integrierte Qualitätssicherung eingebetteter Software im Fahrzeugwesen. Der MES Quality Commander® ist ein dynamisches Überwachungs- und Steuerungswerkzeug für die Softwareentwicklung, und liefert entscheidungsrelevante Kennzahlen entlang des Lebenszyklus einer Produktentwicklung. Der MES Model Examiner® (MXAM) ist die erste Wahl zur Prüfung von Modellierungsrichtlinien bei Simulink®, TargetLink®, und ASCET -Modellen. Der MES Test Manager® setzt den Ansatz des Requirement-basierten Testens für die modellbasierte Entwicklung perfekt um. MES unterstützt seine Kunden mit spezifischen Beratungs- und Dienstleistungsprojekten bei der Einführung und Verbesserung modellbasierter Entwicklungsprozesse, der Einführung neuer Technologien wie AUTOSAR und der Erfüllung von Normen wie ISO 26262. Zu den Kunden von MES zählen bekannte OEMs und Zulieferer der Automobilindustrie weltweit. MES ist TargetLink Strategic Partner der dSPACE GmbH sowie Produktpartner von MathWorks und ETAS.

Zurück