Software treibt Produktentwicklung in der Automatisierungstechnik

Webinar zur modellbasierten Softwareentwicklung in der Automatisierungstechnik, der Robotik und im Maschinenbau am 4. und 5. Juli 2017

Das Berliner Softwareunternehmen Model Engineering Solutions GmbH (MES) bietet am 4. und 5. Juli 2017 ein Webinar zum Thema „Software Drives Product Quality in Automation, Robotics, and Engineering” an. Darin wird vorgestellt, wie modellbasiertes Software-Design seinen Weg in die Automatisierungstechnik, die Robotik und den Maschinenbau findet. In diesem Webinar werden Einblicke in die Qualitätsstandards dieser Bereiche gegeben. Das Webinar findet an zwei Terminen in englischer Sprache statt.

Absicherung in der Branche der Automatisierung

Software wird zum entscheidene Erfolgsfaktor in der Automatisierungstechnik. Sichere Funktionen werden immer wichtiger. Die Automobilbranche gilt als Vorreiter für die Entwicklung sicherheitskritischer eingebetteter Systeme. Für die Entwicklung und Absicherung dieser Systeme hat sich seit den 1990er Jahren in der Automobilbranche die modellbasierte Softwareentwicklung (MbD) als Verfahren etabliert. Seit mehr als zehn Jahren gilt sie als State of the Art. Gründe dafür liegen in der höheren Produktqualität, in der Möglichkeit hochkomplexe Funktionen zu entwickeln sowie in den kürzeren Entwicklungszeiten. Gleichzeitig sorgt die durch das Entwicklungsverfahren erreichte frühe Qualitätssicherung für zeitliche Effizienz und Kostenreduktion.

In diesem Webinar werden praktische Hinweise für den Einsatz des modellbasierten Software-Designs in der Automatisierungstechnik, der Robotik und im Maschinenbau gegeben. Außerdem zeigt es entscheidende Einblicke in die Qualitätsstandards dieser Bereiche.

Termin 1: Dienstag, 04.07.2017
Uhrzeit: 16:00-17:00 CEST/ 10:00 EDT (Detroit)/ 19:30 IST (Bangalore)/ 22:00 CST (Beijing)/ 23:00 JST (Tokyo)

Termin 2: Mittwoch, 05.07.2017
Uhrzeit: 10:00-11:00 CEST/ 4:00 EDT (Detroit)/ 13:30 IST (Bangalore)/ 16:00 CST (Beijing)/ 17:00 JST (Tokyo)
Anmeldung unter: https://www.model-engineers.com/de/webinare.html

MES Webinare

Die MES Webinar-Reihe ist Teil der MES Academy. Die Reihe informiert Interessenten und Kunden zu unterschiedlichen Themen in der modellbasierten Softwareentwicklung und Qualitätssicherung. Diese reichen von Tool-Vorstellungen mit Anwendungsbeispielen bis zu Vorstellungen von Konzepten im Umgang mit Normen wie Detailed Design für ASPICE, ISO 26262, IEC 61508 und andere. Eine kostenfreie Anmeldung ist jederzeit möglich. Alle Termine unter:

https://www.model-engineers.com/de/webinare.html

Über MES: Software Qualität. Made in Germany.

Model Engineering Solutions GmbH (MES) ist das Kompetenzcenter für modellbasierte Software. Gegliedert in die drei Bereiche MES Quality ToolsMES Test Center und MES Academy bietet MES seinen Kunden optimale Unterstützung für die integrierte Qualitätssicherung. Die MES Quality Tools sind hierfür die Software-Werkzeuge. Der MES Model Examiner® (MXAM) ist die erste Wahl zur Prüfung von Modellierungsrichtlinien. Der MES Test Manager® (MTest) setzt das anforderungsbasierte Testen in der modellbasierten Entwicklung effizient um. Der MES Quality Commander® (MQC) ist das Qualitätsmonitoring-Werkzeug zur Bewertung der Qualität und Produktfähigkeit einer Software und liefert entscheidungsrelevante Kennzahlen während der Entwicklung eines Produktes. Das MES Test Center umfasst Testdienstleistungen vom Anforderungsmanagement über das Ableiten von Testspezifikationen und die automatisierte Testauswertung bis zum Qualitätsmonitoring. Die MES Academy bietet Schulungen und Seminare an und unterstützt Kunden mit firmenspezifischen Beratungs- und Dienstleistungsprojekten bei der Einführung und Verbesserung modellbasierter Entwicklungsprozesse, wie etwa in der Erfüllung von Normen wie IEC 61508, ISO 26262 und ASPICE. Zu den Kunden von MES zählen bekannte OEMs und Zulieferer der Automobilindustrie und Kunden aus der Automatisierungstechnik weltweit. MES ist TargetLink® Strategic Partner der dSPACE GmbH sowie Produktpartner von MathWorks und ETAS.

Zurück