Neue Richtliniendokumente in MXAM DRIVE verfügbar

MXAM DRIVE v.3.8 mit erweiterten Inhalten für Embedded Coder® Anwender und ASCET® Anwender.

Das Berliner Softwareunternehmen Model Engineering Solutions (MES) hat sein Softwarewerkzeug, den MES Model Examiner DRIVE® (MXAM DRIVE), um zwei neue Richtliniendokumente erweitert. Das Einhalten von Modellierungsrichtlinien ist eine bewährte Methode zur Qualitätssicherung und -verbesserung in der modellbasierten Entwicklung. Es gibt allerdings eine große Zahl bestehender Richtlinien, welche durch bekannte Konsortien wie MAAB und MISRA veröffentlicht wurden und durch eine Vielzahl von firmenspezifischen Richtlinien und Empfehlungen für bestimmte Toolanwender ergänzt werden. Die optimale Auswahl passender Richtlinien ist somit eine Herausforderung. Zur Unterstützung bei der Auswahl bietet MES in MXAM DRIVE thematisch strukturierte und ausführlich beschriebene Richtliniendokumente für die unterschiedlichsten Nutzerkreise an. Mit MXAM DRIVE v.3.8 veröffentlicht MES nun zwei weitere Dokumente speziell für Embedded Coder® und ASCET® Nutzer.

MES Embedded Coder Guideline Document

Eine Auswahl von Best Practice Richtlinien richtet sich direkt an Nutzer der MATLAB Simulink®/Stateflow® und Embedded Coder® Toolkette.

Das aktuelle Dokument enthält 96 Richtlinien, die entsprechend ihres thematischen Bezuges strukturiert sind. Der inhaltliche Fokus der Richtlinien liegt auf Layout und Design (Namenskonventionen, Datenflussmodellierung, Ausführungsreihenfolge und Erscheinungsbild von Texten und Blöcken), funktionalen Richtlinien und Optimierung des erzeugten Codes (Begrenzung des Sprachumfangs, defensive Implementierungstechniken, etablierte Designprinzipien, strenge Typisierung etc.).

Das MES Embedded Coder Guideline Document v.1 ist mit der MXAM DRIVE Functional Safety Solution ab Version v.3.8 erhältlich.

MES ASCET Guideline Document

MES stellt erstmals eine umfangreiche Zusammenstellung von Best Practice Richtlinien für Nutzer der ASCET Plattform von ETAS zur Verfügung.

Das aktuelle Dokument enthält 39 von MES neu veröffentlichte Richtlinien. Der inhaltliche Fokus der Richtlinien liegt auf Layout und Design (etablierte Designprinzipien, Dokumentation, Algorithmendesign), Implementierung (strenge Datentypisierung, Datenkonsistenz), Integration und Konfiguration.

Das MES ASCET Guideline Document v.1 ist auf Anfrage erhältlich.

Über MES: Läuft die Software, fährt das Auto

Model Engineering Solutions GmbH (MES) ist das Kompetenzcenter für modellbasierte Software im Auto. Der MES Model Examiner® (MXAM) ist die erste Wahl zur Prüfung von Modellierungsrichtlinien. Der MES Test Manager® setzt das anforderungsbasierte Unit-Testen für die modellbasierte Entwicklung perfekt um. Der MES Quality Commander® (MQC) bewertet die Qualität und Produktfähigkeit einer Software und liefert entscheidungsrelevante Kennzahlen entlang des Lebenszyklus eines Produkts. MES unterstützt seine Kunden mit firmenspezifischen Beratungs- und Dienstleistungsprojekten bei der Einführung und Verbesserung modellbasierter Entwicklungsprozesse, der Einführung neuer Technologien wie AUTOSAR und der Erfüllung von Normen wie ISO 26262. Zu den Kunden von MES zählen bekannte OEMs und Zulieferer der Automobilindustrie weltweit. MES ist TargetLink® Strategic Partner der dSPACE GmbH sowie Produktpartner von MathWorks und ETAS.

Zurück