MXAM DRIVE: Neue Version 3.2. des Werkzeugs für die statische Modellanalyse

Berlin, 06.11.2014 – Der MES Model Examiner® DRIVE (MXAM) ist ab sofort in der neuen Version 3.2. verfügbar. Das Entwicklerteam der MES in Berlin hat das marktführende Prüfwerkzeug für Modellierungsrichtlinien mit vielen neuen Funktionen erweitert, und auch einige Wartungsarbeiten vorgenommen.

Multi-Plattform – MXAM 3.2 jetzt mit ASCET 6.2.1. Adapter

Neben Simulink, Stateflow und TargetLink-Softwaremodellen können mit Hilfe der flexiblen Adapterschicht des MES Model Examiners® (MXAM) auch andere Formate wie ASCET-Modelle oder Excel-Tabellen überprüft werden. Mit der aktuellen Version 3.2. ist der Adapter für ASCET 6.2.1. hinzugekommen. Der ASCET-Adapter kann ASCET-Klassen und Zustandsautomaten einlesen und automatische Korrekturen am Modell durchführen und zurückschreiben. Die automatische Reparatur gefundener Regelabweichungen wird ebenfalls unterstützt.

Verbesserte Erstellung projektspezifischer Richtlinien und Checks

Da unsere Anwender häufig unterschiedliche Softwaremodelle mit verschiedenen Profilen prüfen, haben wir die Möglichkeiten zur Konfiguration der einzelnen Prüfungen und Prüfprojekte weiter ausgebaut. Prüfprofile können jetzt einfach kopiert und modifiziert werden, indem die Dokumente, Richtlinien und Checks unter einem neuen Namen abgespeichert werden. Die neue Funktion „Save As“ dient dazu, auf einfache Weise individualisierte Varianten der Richtlinien und Prüfungen zu erzeugen.

Übersichtliche Darstellung der Projektkonfiguration zur Plausibilisierung des Reports

MXAM 3.2 verfügt über eine umfassende Anzeige aller vom Nutzer vorgenommenen Einstellungen für ein bestimmtes Projekt. Damit steht eine Dokumentation der Projektkonfiguration zur Verfügung – sehr hilfreich für die strengen Dokumentationsanfordernisse der ISO 26262.

Automatisierung der Qualitätssicherung ausgebaut

Die Möglichkeiten zur Prozessautomatisierung bei dem MES Model Examiner® DRIVE sind weiter ausgebaut worden. Mit der neuen Headless-Funktion – bei der die Software ohne Eingaben aus der Benutzeroberfläche arbeitet - können Prüfungen automatisch ausgeführt und Berichte erstellt werden, ohne dass ein Anwender eingreifen muss.

Viele weitere Verbesserungen

++ Verbesserung des Library Wizards ++ Parallele Nutzung von MXAM und anderen MES Tools in derselben MATLAB-Sitzung jetzt möglich ++ Verbesserung der Darstellung der Checkergebnisse im Bericht ++ Einfache Verteilung und Archivierung von Richtliniendokumenten durch Word und PDF Export ++

Über die MES GmbH: Läuft die Software, fährt das Auto

Die Model Engineering Solutions GmbH (MES) ist spezialisiert auf die integrierte Qualitätssicherung eingebetteter Software im Fahrzeugwesen. Der MES Quality Commander® (MQC) ist ein dynamisches Überwachungs- und Steuerungswerkzeug für die Softwareentwicklung, und liefert entscheidungsrelevante Kennzahlen entlang des Lebenszyklus einer Produktentwicklung. Der MES Model Examiner® (MXAM) ist die erste Wahl zur Prüfung von Modellierungsrichtlinien bei Simulink®, TargetLink®, und ASCET -Modellen. Der MES Test Manager® setzt den Ansatz des Requirement-basierten Testens für die modellbasierte Entwicklung perfekt um. MES unterstützt seine Kunden mit spezifischen Beratungs- und Dienstleistungsprojekten bei der Einführung und Verbesserung modellbasierter Entwicklungsprozesse, der Einführung neuer Technologien wie AUTOSAR und der Erfüllung von Normen wie ISO 26262. Zu den Kunden von MES zählen bekannte OEMs und Zulieferer der Automobilindustrie weltweit. MES ist TargetLink® Strategic Partner der dSPACE GmbH sowie Produktpartner von MathWorks und ETAS.

Zurück