MES: Expansion in Asien

Berlin, 05.12.2014: Model Engineering Solutions (MES), der Berliner Spezialist für die modellbasierte Entwicklung von Software, hat sein Geschäft in Asien erheblich ausgebaut. In Japan, Korea, China und Indien wurde in den letzten Jahren ein Netzwerk lokaler Partner aufgebaut. Damit kann MES von dem wachsenden Markt und dem zunehmenden Interesse am Thema modellbasierte Entwicklung und ISO 26262 in Asien profitieren.

Asien – Wachstumsmotor der Automobilindustrie

In Asien entwickelt sich die Fahrzeugindustrie weiterhin sehr dynamisch. „Die modellbasierte Entwicklung und standard-konforme Entwicklungsprozesse sind ein Schwerpunkt der Fahrzeughersteller in Japan. Genauso wie im europäischen Markt sind Funktionale Sicherheit und ISO 26262, neben AUTOSAR wichtige Themen in den Entwicklungsabteilungen. Treiber sind die großen Branchentrends Autonomes Fahren und alternative Antriebssysteme“, meint Masaru Hagiwara von BTC Japan. Aber auch in Korea, China und Indien wird immer mehr in diesen Bereichen investiert.

MES baut Asien-Engagement weiter aus

Auch für MES wird Asien immer wichtiger. Seit mehr als zwei Jahren wird MES in Japan durch BTC Japan, in Korea durch MDS, in China durch Sogood Technology und in Indien durch DynaFusion kompetent vertreten. Ergänzt wurde dieses Engagement durch Vorträge von MES auf verschiedenen Konferenzen und Kundenbesuchen vor Ort. „Wir sind sehr zufriedenen mit der Entwicklung in Asien und schätzen das Potential dort weiterhin als sehr hoch ein. „Kompetente lokale Partner und direkte Kundenkontakte mit MES-Ingenieuren bleiben die Kernelemente unserer Asienstrategie und werden im Jahre 2015 weiter ausgebaut“, so Oliver Collmann, Leiter Vertrieb von MES.

Über MES: Läuft die Software, fährt das Auto

Model Engineering Solutions GmbH (MES) ist spezialisiert auf die integrierte Qualitätssicherung eingebetteter Software im Automobil. Der MES Model Examiner® (MXAM) ist die erste Wahl zur Prüfung von Modellierungsrichtlinien bei Simulink®, TargetLink®, und ASCET® -Modellen. Der MES Test Manager® setzt den Ansatz des Requirement-basierten Unit-Testens für die modellbasierte Entwicklung perfekt um. Der MES Quality Commander® (MQC) ist ein dynamisches Überwachungs- und Steuerungswerkzeug für die Softwareentwicklung, und liefert entscheidungsrelevante Kennzahlen entlang des Lebenszyklus einer Produktentwicklung. MES unterstützt seine Kunden mit firmenspezifischen Beratungs- und Dienstleistungsprojekten bei der Einführung und Verbesserung modellbasierter Entwicklungsprozesse, der Einführung neuer Technologien wie AUTOSAR und der Erfüllung von Normen wie ISO 26262. Zu den Kunden von MES zählen bekannte OEMs und Zulieferer der Automobilindustrie weltweit. MES ist TargetLink® Strategic Partner der dSPACE GmbH sowie Produktpartner von MathWorks und ETAS.

Zurück