Modeling Guidelines Interest Group (MGIGroup)

Wer ist die Modeling Guidelines Interest Group?

Die Modeling Guidelines Interest Group verbindet hochrangige ExpertInnen aus den unterschiedlichen Bereichen der modellbasierten Softwareentwicklung für eingebettete Softwaretechnik. Wir sind eine exklusive Gruppe engagierter ExpertInnen, die den Wert des Erfahrungsaustausches erkennen. Unsere Gruppe sieht diesen Austausch als einen zentralen Schlüsselfaktor für erfolgreiche modellbasierte Softwareentwicklung.

Diskussionsthemen

Es gibt eine Fülle an Themen, wie „Verbesserung der Code-Generierung“, „Verbesserung der Funktionalen Sicherheit“ und „Kriterien zur Auswahl von Guidelines“, über die wir mit den Mitgliedern diskutieren. Mitglieder der Modeling Guidelines Interest Group profitieren somit durch den Erfahrungsaustausch mit anderen ExpterInnen. MES moderiert die Modeling Guidelines Interest Group auf strategischer Ebene. Ziel ist es, den Dialog mithilfe geeigneter Feedback-Kanäle zwischen den Mitgliedern unterschiedlicher Branchen weiter zu verstärken.

Wie werden Sie Mitglied?

Möchten Sie Ihre Erfahrungen teilen?
Dann sind Sie herzlich eingeladen, an unseren Diskussionen teilzunehmen.
Vermutlich haben Sie bereits einen LinkedIn-Account – das ist alles, was Sie benötigen!
Melden Sie sich bei der Modeling Guidelines Interest Group an und beschreiben Sie uns kurz Ihre Motivation.
Wir werden Ihre Mitgliedschaft unverzüglich bestätigen.

Nächstes Online-Meeting

Die Online-Meeting finden in englischer Sprache statt.

Termin: Dienstag, 17.10.2017
Uhrzeit: 15:00 CET (Berlin)/ 9:00 EST (Detroit)/ 18:30 IST (Bangalore)/ 21:00 CST (Beijing)/ 22:00 JST (Tokyo)
Anmeldung: https://model-engineers-event-en.webex.com/model-engineers-event-en/onstage/g.php?MTID=e0fd2ed73fd321ca8396228357045aa0e

 

VORTEILE DER MODELING GUIDELINES INTEREST GROUP:
  • Nehmen Sie teil an Diskussionen mit ModellierungsexpertInnen zu Herausforderungen der modellbasierten Softwareentwicklung
  • Helfen Sie Modellierungsrichtlinien für die Entwicklung sicherheitskritischer Software zu definieren
  • Tauschen Sie Best Practices mit Gruppenmitgliedern aus
  • Lernen Sie von den Erfahrungen anderer ModellierungsexpertInnen
  • Erhalten Sie regelmäßig Informationen über die neuesten Guideline-Entwicklungen
  • Führen Sie modernste Modellierungstechniken in Ihrem Unternehmen ein

 

Vergangene Themen

Upcoming Impact of the Second Edition of the ISO 26262

Referent: Dr. Heiko Dörr (Model Engineering Solutions GmbH)
Datum: Dienstag, 11. Juli 2017

Die ISO 26262-6 hat sich in den letzten Jahren als Standard für die modellbasierte Software-Entwicklung in der Automobilindustrie etabliert. Seit der Veröffentlichung 2011 haben sich die Technologien weiterentwickelt und neue Best Practices sind entstanden. Das für 2018 erwartete ISO DIS Update berücksichtigt diese. Worum genau geht es dabei? Welche Anforderungen ergeben sich für den Einsatz von Multicore-Prozessoren? Wir stellen ein Preview auf den neuen Standard zur Softwareentwicklung vor.



Good Interfaces in Large Models

Referent: Dr. Heiko Dörr (Model Engineering Solutions GmbH)
Datum: Dienstag, 7. März 2017

Mit Blick auf die Architekturqualität von Modellen gilt es, auf die Sparsamkeit von Interfaces zu achten. Wie sieht es mit diesem Aspekt in der Praxis aus? Ist dies für Ihre Modelle relevant? Gibt es Richtlinien für die Modellarchitektur, mit denen Sie die Anzahl der Signale der Interfaces begrenzen?



Latest ISO 26262 Update – Focusing Concurrency

Referent: Dr. Heiko Dörr (Model Engineering Solutions GmbH)
Datum: Dienstag, 6. Dezember 2016

Mit Blick auf die Modellierungsrichtlinien bleiben beim Update der ISO 26262 die Hauptaspekte erhalten, jedoch wird nun zusätzlich das Thema 'Representation of concurrency aspects' aufgenommen. Da dies in Zukunft ein sicherheitsrelevanter Aspekt sein wird, lohnt es sich über bereits etablierte Best Practices zu sprechen. Was sind Ihre Erfahrungen mit nebenläufigen Modellen? Wie haben Sie diese bisher aufgebaut? Was ändert sich nun methodisch?



Scheduling Techniques - Multitasking in the Model

Referent: Dr. Heiko Dörr (Model Engineering Solutions GmbH)
Datum: Mittwoch, 22. Juni 2016

Wir haben Techniken vorgestellt, mit denen das Scheduling von Tasks in der Entwicklung von Modellen möglich ist. Außerdem gehen wir der Frage nach, wie Tasks und deren Eigenschaften definiert werden sowie wann und wie diese getriggert werden können.



Selection criteria for modeling guidelines

Referentin: Sophia Kohle (Model Engineering Solutions GmbH)
Datum: Donnerstag, 18. Februar 2016

In diesem Meeting wurden thematisch die Auswahlkriterien für Modellierungsrichtlinien bei Beginn eines neuen Softwareprojekts behandeln. Das Vorgehen bei der Zusammenstellung eines Core Guideline Sets möchten wir im Anschluss zur Diskussion stellen. Was sind die wichtigsten Guidelines? Welche Strategie verfolgen Sie bei der Einführung?



Modeling Guidelines Interest Group (MGIGroup)

Referent: Dr. Heiko Dörr (Model Engineering Solutions GmbH)
Datum: Dienstag, 3. November 2015

Die MGIGroup wurde am 9. Oktober 2015 gegründet und zählte bereits in ihrem ersten Online-Meeting rund 30 hochrangige ExpertInnen der modellbasierten Softwareentwicklung. Im Eröffnungsmeeting stellten sich die Mitglieder (u.a. AVL, Daimler, FEV, General Motors, Mathworks, Schaeffler, Samsung SDI, WABCO) vor, beschrieben kurz ihre Motivation und diskutierten Ziele und mögliche Themen der MGIGroup. Besonders interessiert waren die Teilnehmer daran, wie in der Gruppe Guidelines genutzt und eingeführt werden, welche die wichtigsten Guidelines sind und somit zu erfahren, wie Guidelines bei der Effizienzsteigerung helfen.