Save the Date: MES Anwenderkonferenz 2018

► Zur Online-Anmeldung

11. - 12. Oktober 2018

Wir laden Sie zur MES Anwenderkonferenz 2018 ein. Freuen Sie sich mit uns auf ein spannendes Programm mit hochkarätigen Rednern.

Agile Methoden gelten als neuster Stand in der Softwareentwicklung. Agile Teams sind in der Lage, auf veränderte Anforderungen zu reagieren und bieten Zwischenlösungen für schnelles Feedback. Modellbasierte Entwicklung trägt in ihrem Wesen zu einer frühen Validierung bei und entspricht damit agilen Prinzipien.
Die MES Anwenderkonferenz 2018 richtet ihren Fokus in diesem Jahr auf die agile Softwareentwicklung. Was sind die Herausforderungen bei der agilen modelbasierten Softwareentwicklung und wie werden diese angegangen?

Veranstaltungsort: Umspannwerk Ost, Palisadenstraße 48, 10243 Berlin
Kosten: 220,- € plus MwSt.

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung bis zum 20. September 2018 erwünscht.
► Zur Online-Anmeldung

Call for Proposals

CfP als PDF-Download

Ob Zukunftsvisionen oder „Work in Progress“ – ExpertInnen aus der Forschung und Praxis sind eingeladen, mit ihren Vorträgen einen Beitrag zum Programm zu leisten.

Mögliche Themen

  • Qualitätssicherung für agile modelbasierte Entwicklung
  • Agile Entwicklung sichertsrelevanter Systeme
  • Qualitätsmonitoring
  • Agile Prozesse vs. Prozessanforderungen
  • Fallstudien zum Einsatz der MES Quality Tools
  • Automobilprozess als Vorlage für andere Bereiche
  • Software- Architekturen komplexer Systeme

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 15. Februar 2018 bei:
inga.toeller@model-engineers.com

Programm folgt in Kürze.

Info zum Veranstaltungsort: Umspannwerk Ost

Das denkmalgeschützte Gebäude des heutigen Umspannwerks Ost wurde 1899/1900 nach den Plänen des Architekten Oskar Springmann errichtet. Es gilt als eines der ältesten Zeugnisse Berliner Elektrizitätsversorgung. Die Berliner Elektrizitätswerke AG eröffneten im Jahr 1900 in der Friedrichshainer Palisadenstraße eine Transformatoren- und Umformerstation. In den 1920er Jahren wurde das Gebäude um den Maschinensaal und die Akkumulatorenräume erweitert. Das Elektrizitätswerk wurde nach dem 2.Weltkrieg, 1945, stillgelegt. Die zerstörten Gebäudeteile des Umspannwerks wurden in den 1950er Jahren mit dem Bau der Stalinallee abgerissen. Seit den 80er Jahren wurde das Gebäude als Produktions- und Bürogebäude genutzt. 1999 wurde das Gebäude zum Kultur- und Tagungszentrum umgebaut.

Zufrieden blicken wir auf unsere letzte MES Anwenderkonferenz 2016 zurück und freuen uns Sie im Jahr 2018 wieder begrüßen zu dürfen!