HPSV 2016-2019: Hochparallele Software-Verifikation nebenläufiger Anwendungen in der Automobilindustrie

Gefördert durch BMBF
Projektpartner: Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB), Luxoft, Universität Kiel
Ansprechpartner: Prof. Dr. Dirk Nowotka, Universität Kiel

           

Die Anwendung von Techniken des Hochleistungsrechnens eröffnet neue Wege in der Softwareanalyse. Die Leistungsfähigkeit von Verfahren zur Verifikation komplexer Software kann somit auf ein bisher unerreichtes Codemengen mit höherer Genauigkeit analysiert werden können. Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Methoden aus dem HPC-Bereich für die Analyse komplexer nebenläufiger Softwaresysteme und deren Anwendung auf automobile eingebettete Systeme.