FACHGRUPPENTREFFEN 2018 DER GI-FACHGRUPPE AUTOMOTIVE SOFTWARE ENGINEERING (ASE)

► Zur Location
► Zur Online-Anmeldung

Mittwoch, 23.05.2018

Das Fachgruppentreffen der GI-Fachgruppe "Automotive Software Engineering" findet in diesem Jahr als eintägiger Workshop am 23. Mai in Berlin statt. Neben einer Keynote zum Thema Automotive Security gibt es weitere Fachvorträge zu besonderen Herausforderungen im Automotive Software Engineering. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Disussion der weiteren Fachgruppenarbeit und die Neuwahl des Leitungsgremiums.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

PROGRAMM - Mittwoch, 23.05.2018

ZEITTHEMA
10:30 UhrBegrüßung und Vorstellungsrunde (mit aktuellen Arbeitsschwerpunkten)
11:00 UhrKeynotevortrag: Informationsflussanalyse zur Identifizierung von Security Problemen
Universität Potsdam, Prof. Dr. Christian Hammer

Abstract: Traditionelle Softwaresicherheit konzentriert sich auf Zugangskontrollsysteme um vertrauliche Daten von unbefugten Benutzern fernzuhalten. Ein anderes Szenario erfreut sich allerdings zunehmender Wichtigkeit: Daten müssen oder sollen freigegeben, allerdings nur für bestimmte Zwecke eingesetzt werden. Informationsflusskontrolle ist eine Technik mit der diese Problematik überprüft und ungewollte Flüsse unterbunden werden können. Zusätzlich erlaubt sie auch die Verfolgung von nicht vertrauenswürdigen Eingaben zu sensitive Systemberechnungen, wie sie etwa bei XSS oder SQL-Injection vorkommen. Durch die Vernetzung von z.B. Entertainment mit sicherheitsrelevanten Komponenten bekommen diese Themen auch im automotive Bereich Brisanz.

Prof. Dr. Christian Hammer

Prof. Dr.-Ing. Christian Hammer ist Professor für Software Engineering mit Schwerpunkt Software Security an der Universität Potsdam. Er beschäftigt sich mit Softwaresicherheit von der Programmiersprachenebene bis zur Maschinensprache. Die Arbeiten der Gruppe beschäftigen sich primär mit automatischer Programmanalyse in den Bereichen Informationsflussanalyse, Sicherheitsmonitoring, Web- und Androidsicherheit sowie Parallelprogrammierung. Prof. Hammer promovierte am KIT und verbrachte Forschungsaufenthalte an der Purdue University (USA) und dem IBM T.J. Watson Research Center (NY). Nach einem kurzen Intermezzo als Assistant Professor an der Utah State University (USA) war er ca. 5 Jahre am Softwaresicherheitszentrum CISPA in Saarbrücken als Juniorprofessor tätig.

12:00 UhrMittagspause und offener Dialog
13:00 UhrGerman Testing Board Certified Automotive Software Tester (V2.0)
Hochschule Coburg, Dr. Ralf Reißing
13:30 UhrAktuelle Fragen in der modellbasierten SW-Entwicklung
Model Engineering Solutions (MES), Dr. Heiko Dörr
14:00 Uhr Kaffeepause
14:15 Uhr Diskussion der weiteren Fachgruppenarbeit und Wahl des neuen Leitungsgremiums
16:30 Uhr Ende